Osso bucu vom Büffel mit Rosmarin-Kartoffeln und Ratatouille

30 Minuten

medium

3 Portionen

Heute geht es um eines DER italienischen Schmorrgerichte schlecht hin – Osso bucu. Eigentlich gemacht aus Kalbshaxe. In unserer heutigen Variante mit der Beinscheibe vom Büffel. Das Gericht stammt ursprünglich aus der Region Mailand weshalb ihm oftmals der Zusatz “alla milanese” gegeben wird. Oftmals wird dem Gericht noch Gremolata hinzugefügt. Dieses ist eine feine Mischung aus gehackter Petersilie, Zitronenschale und Knoblauch.

No Reviews

Ingredients

Adjust Servings
2 Stück Beinscheiben vom Büffel
1 Stück Zucchini
1 Stück Aubergine
1 Stück große Zwiebel
2 Zehen Knoblauch
4 mittelgroße Möhren
1 Stange Lauch
1 Packung (ca. 500g) festkochende Kartoffeln
1 große Dose Tomatenstücke
200 ml trockener Rotwein
Gewürze
3 Zweige Rosmarin
2 Prisen Salz & Pfeffer
2 EL Tomatenmark

Directions

1.

Fleisch zubereiten

Das Fleisch in die heiße Pfanne geben und von beiden Seiten anbraten, um die Röstaromen in der Pfanne zu haben.
Mark as complete
2.

Gemüse vorbereiten

Währenddessen das Gemüse klein schneiden. Das kann recht grob bleiben, da dieses Gemüse später gemixt wird. Hier die Zwiebeln, das Lauch, die Zucchini und die Aubergine sowie die Möhren nutzen. Jegliches Wurzelgemüse ist möglich.
Mark as complete
3.

Gemüse anbraten

Nun das Fleisch aus der Pfanne nehmen und im dem Bratenfett das Gemüse für einige Minuten ebenfalls anrösten.
Mark as complete
4.

Ablöschen und restliche Zutaten hinzufügen

Nun das Tomatenmark hinzufügen und kurz mitrösten. Nach ca. zwei Minuten das Gemüse mit Rotwein ablöschen. Nun etwas einreduzieren lassen und mit der Brühe ablöschen.
Mark as complete
5.

Ab in den Backofen

Nun das Gemüse mit allem drum und dran aus der Pfanne nehmen und in ein Behältnis geben und das Fleisch oben drauf legen und mit möglichst luftdicht abdichten. Bei 200° im Umluftherd für ca. 2 Stunden garen lassen.
Mark as complete
6.

Rosmarin Kartoffeln vorbereiten

Ca. 45 Minuten vor Garende des Fleischs die Kartoffeln ebenfalls in eine Schale geben. Öl darüber träufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zwei weitere Knoblauchzehen klein schneiden und hinzulegen. Nun noch mit den Rosmarinzweigen belegen und ab in den Ofen für ca. 30 Minuten.
Mark as complete
7.

Ratatouille

Nachdem man das Gemüse für das Ratatouille geschnitten hat, wird alles angebraten. Zuerst die Zwiebeln für den Geschmack und dann alles andere. Ebenfalls mit Tomatenmark kurz anschwitzen und mit zwei Schuss Portwein ablöschen. Nun noch mit Salz und Pfeffer
Mark as complete
8.

Finalisieren

Nun noch das Fleisch aus der Schale nehmen und den Rest durchmixen. Die Soße ist fertig. Wer es etwas flüssiger mag, kann gerne noch etwas Wasser hinzufügen. Guten Appetit!
Mark as complete

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.